Kiefergelenkserkrankungen

Kiefergelenkserkrankungen

Kiefergelenkserkrankungen haben ihre Ursache meist in einer gestörten Funktion von Zähnen, Muskulatur und Kiefergelenk. Dies kann zu chronischen Schmerzen führen und wird oft über einen längeren Zeitraum nicht erkannt. Hierzu zählen unter anderem Migräne, Kopf- und Nackenschmerzen oder eine eingeschränkte Mundöffnung. Eine gründliche Voruntersuchung ist zur Planung der weiteren Therapie unumgänglich. Meist lassen sich die Beschwerden durch eine Kunststoffschiene, welche nachts getragen wird, deutlich verringern. In schweren Fällen kann dies durch eine Physiotherapie oder eine medikamentöse Therapie ergänzt werden.